+49(0) 5483 73940 info@fh-finnholz.de

Reit­halle in Havix­beck

Reit­halle in Havix­beck

Über dieses Projekt

Auf der Reit­an­lage in Havix­beck wurden sämt­liche Hallen von FH Finn­holz errichtet. Ein opti­sches High­light ist die neue Bewe­gungs­halle. Konstruk­tives High­light sind die gebo­genen Brett­schicht­holz­binder. Aufgrund ihrer indi­vi­du­ellen Form wird die Halle auch als Ovalo bezeichnet.

Die offene Halle ist nicht nur deko­rativ, sondern schützt auch vor Schlag­regen und sorgt für gute Belüf­tung. Auch für diese Halle hat sich der Bauherr für ein Gründach entschieden, um sie in die bestehende Anlage zu inte­grieren. Die durch­ge­hende Fens­ter­front sorgt für opti­male Licht­ver­hält­nisse.

Details

Hallentyp: Sattel­dach­halle

Maße: 15,00 x 30,00 m

Trauf­höhe: 4,20 m

Dach­nei­gung : 15°

Bauort: 48329 Havix­beck

Wir kennen die Firma FH Finn­holz seit ihrer Grün­dung und sind begeis­tert von den Möglich­keiten mit Holz, speziell mit Kerto Furnier­schicht­holz zu bauen. Unsere Entwürfe wurden immer problemlos umge­setzt. Der Zuschnitt sowie die Anlie­fe­rung des Holzes waren immer wieder frist­ge­recht und quali­tativ einwand­frei. Aus unseren guten Erfah­rungen können wir FH Finn­holz wärms­tens empfehlen.”

Anne T.

Geschäfts­füh­rerin

FH Finn­holz weckt Inter­esse!

Lassen Sie uns gemeinsam Ihr Projekt reali­sieren!

FH Finn­holz freut sich auf Ihre Anfrage und beweist gerne ihr Können in den Berei­chen Bera­tung, Planung, Statik, Fach­bau­lei­tung, Ferti­gung und Montage.

Produk­ti­ons­halle mit Büro­trakt in Lage

Produk­ti­ons­halle mit Büro in Lage

Über dieses Projekt

Bei diesem Bauvor­haben handelt es sich um eine Ausstel­lungs­halle mit Büro­trakt. Die beiden Bereiche sind durch eine F90 Stahl­be­ton­wand vonein­ander abge­grenzt. Die Beson­der­heit: In der Wand befinden sich Fenster und Türen, um die Halle und die Büros dennoch zu verbinden.

In der Halle befindet sich eine Kran­bahn, die auf Beton­fer­tig­teil­stützen aufliegt. Ein 28,00 m langes Licht­band sorgt für opti­malen Licht­ein­fall in die Ausstel­lung.

Der Büro­trakt wurde in Holz­rah­men­bau­weise umge­setzt und durch Pfosten-Riegel-Fassaden und einen Portal­rahmen aus roten Trespa Fassa­den­platten im Eingangs­be­reich optisch hervor­ge­hoben. Zwei Holz­rah­men­bau­säulen werden hier durch einen 20,00 m langen Binder verbunden. Weitere 5 Brett­schicht­holz­binder über­spannen die 20,00 m breite Halle im Abstand von jeweils 7,00 m. Der Rest der Halle ist komplett mit 120 mm starken Sand­wich­ble­chen verkleidet, welche oben eine Attika ausbilden.

Ich habe FH Finn­holz durch den Kauf eines CNC Platen­be­ar­bei­tungs­zen­trums kennen­ge­lernt und würde das Unter­nehmen auf jeden Fall weiter­emp­fehlen. Ich bin sehr zufrieden mit der Halle und werde auch oft von Kunden und Bekannten auf mein Objekt ange­spro­chen. Für beson­deres Lob sorgt der rote Trespa-Rahmen, der macht die Halle zu einem echten Eyecat­cher.

Stefan G.

Geschäfts­führer

Details

Hallentyp: Flach­dach­halle

Maße: 20,00 x 48.61 m

Trauf­höhe: 6,89 m

Bauort: 32791 Lage

FH Finn­holz weckt Inter­esse!

Lassen Sie uns gemeinsam Ihr Projekt reali­sieren!

FH Finn­holz freut sich auf Ihre Anfrage und beweist gerne ihr Können in den Berei­chen Bera­tung, Planung, Statik, Fach­bau­lei­tung, Ferti­gung und Montage.

Vertriebs­ge­bäude in Halle Westf.

Vertriebs­ge­bäude in Halle (Westf.)

Über dieses Projekt

Als Anbau an das bereits bestehende Wohn- und Geschäfts­ge­bäude wurde eine Pult­dach­halle in Halle West­falen errichtet. Sowohl bei Dach- und Wand­ver­klei­dung hat sich der Bauherr für Sand­wich­pa­neele entschieden. Der Brett­schicht­holz­binder über­spannt mit knapp 19,00 m fast die komplette Halle.

Beson­der­heit bei dieser Halle: Der Anbau an den Bestand mit F90 Brand­schutz­wänden, sowie der umlau­fende, abge­treppte Sockel.

Details

Hallentyp: Pult­dach­halle

Maße: 18,50 x 20,00 m

Dach­nei­gung :

Bauort: Halle (Westf.)

FH Finn­holz weckt Inter­esse! 

Lassen Sie uns gemeinsam Ihr Projekt reali­sieren!

FH Finn­holz freut sich auf Ihre Anfrage und beweist gerne ihr Können in den Berei­chen Bera­tung, Planung, Statik, Fach­bau­lei­tung, Ferti­gung und Montage.

Segel­flug­zeug­hangar in Oerling­hausen

Segel­flug­zeug­hangar in Oerling­hausen

Über dieses Projekt

Auf dem Gelände des Segel­flug­platzes Oerling­hausen entstand eine 35,00 x 21,00 m große Sattel­dach­halle. Sie besteht aus einem Segel­flug­zeug­hangar für bis zu 12 Flug­zeuge, sowie zusätz­li­chen Nutzungs­ein­heiten. Das High­light der Konstruk­tion ist der Haupt­binder aus Brett­schicht­holz, der die gesamte Hallen­breite frei­tra­gend über­spannt. Geplant und ausge­führt wurde das Bauvor­haben von der FH Finn­holz in Zusam­men­ar­beit mit Subun­ter­neh­mern.

Bereits im Vorhinein mussten einige Fragen zwischen dem Bauherrn und dem ausfüh­renden Unter­nehmen geklärt werden. Die wich­tigsten Aspekte waren Anzahl und Größe der unter­zu­stel­lenden Flug­zeuge, an welcher sich Maße und Konstruk­tion der Halle orien­tieren. Im Vorder­grund stand die Dach­kon­struk­tion des Hangars, die den entspre­chenden Platz­be­darf frei­tra­gend über­spannen muss. Stützen im Hallen­in­nen­raum sind undenkbar, da sie das problem­lose Rangieren der Flug­zeuge unmög­lich machen. Eine inno­va­tive Lösung, welche einen opti­malen Platz­be­darf garan­tiert, sind Sattel­dach­binder.

Die 735 Quadrat­meter große Halle glie­dert sich in einen allseitig geschlos­senen Segel­flug­zeug­hangar, Aufent­halts­räume, eine inte­grierte Remise als Unter­stand für Flug­zeug­an­hänger und zwei Werk­stätten, die den Tech­ni­kern ein adäquates Umfeld für Wartungs- und Repa­ra­tur­ar­beiten bieten.

Das Haupt­au­gen­merk der Konstruk­tion liegt auf dem Hangar mit einem leicht zu hand­ha­benden und speziell auf die Kunden­be­dürf­nisse zuge­schnitten Tor. Das exakt für diese Halle ange­fer­tigte Tor besteht aus sechs einzelnen, auf Rollen gela­gerten Elementen und lässt sich so in seiner vollen Breite öffnen. Aufgrund seiner Leicht­läu­fig­keit ist dieses bequem von einer Person durch­führbar. Um einen stüt­zen­freien Torbe­reich zu gewähr­leisten, wurde der Haupt­binder so bemessen, dass er die gesamte Spann­weite von 35,00 m aufnehmen kann.

Zusammen mit den Pfetten tragen die Brett­schicht­holz­binder die Dach­ein­de­ckung aus Sand­wich­ele­menten. Der aus einem Stück bestehende Haupt­binder liegt auf zwei Stahl­ein­spann­stützen auf, die im Köcher­fun­da­ment ange­schlossen sind. Auch die Heraus­for­de­rung des Sonder­trans­ports des Binders in einem Stück (35,00 m lang / 3,50 m hoch) verlief problemlos. Er wurde liegend zur Baustelle gelie­fert und anschlie­ßend per Mobil­kran auf den Stahl­ein­spann­stützen aufge­la­gert.

Die Hallen­kon­struk­tion besteht aus einer Mischung aus Holz­rah­men­bau­ele­menten und Holz­ske­lett­bau­weise mit ausstei­fenden Dach- und Wand­ver­bänden. Die ausschließ­lich von der FH Finn­holz reali­sierten, weiten Binder­ab­stände von bis zu 15,00 m, waren ein weiteres Argu­ment für die gewählte Konstruk­tion. Die Fassa­den­ver­klei­dung erfolgte mit Stahl­tra­pez­ble­chen, die Dach­ein­de­ckung des 7° geneigten Sattel­da­ches mit Anschlep­pung mit 60 mm Sand­wich­ele­menten. Die komplette Halle erfüllt die Brand­schutz­an­for­de­rungen F30, die durch die gewählten Holz­quer­schnitte, einge­las­sene Träger an den Pfetten und Bindern, sowie die Beplan­kung der Wände mit beid­seitig 15 mm OSB Platten erreicht wurden.

Details

Hallentyp: Sattel­dach­halle

Maße: 34,87 x 20,82 m

Trauf­höhe: 3,78, bzw. 5,04 m

Dach­nei­gung : 7, bzw. 6,2 °

Bauort: 33813 Oerling­hausen

“Das Konzept einer Bauweise komplett aus Holz verbunden mit dem besseren Klima in den Räumen hat uns für den Bau unseres Segel­flug­han­gars mit Neben­räumen einfach über­zeugt. Was eben­falls ein ausschlag­ge­bender Punkt für unsere Entschei­dung war, war eine höhere Brand­schutz­klasse, sogar mit leichtem Preis­vor­teil, gegen­über anderen Bauweisen. Beson­ders gut gefallen haben uns die profes­sio­nelle Projek­tie­rung und Umset­zung unseres Objekts, weshalb wir das Unter­nehmen auch weiter­emp­fehlen würden.“ Rolf T.

Geschäfts­führer

FH Finn­holz weckt Inter­esse! 

Lassen Sie uns gemeinsam Ihr Projekt reali­sieren!

FH Finn­holz freut sich auf Ihre Anfrage und beweist gerne ihr Können in den Berei­chen Bera­tung, Planung, Statik, Fach­bau­lei­tung, Ferti­gung und Montage.

Büro­ge­bäude mit Verkaufs- und Ausstel­lungs­raum in Wolfs­burg

Büro­ge­bäude mit Verkaufs- und Ausstel­lungs­raum in Wolfs­burg

Über dieses Projekt

In Wolfs­burg wurde eine knapp 200 qm große Sattel­dach­halle als Verkaufs- und Ausstel­lungs­halle für ein Unter­nehmen aus dem Bereich Bauma­schi­nen­ver­kauf- und Vermie­tung errichtet. Das Gebäude wird durch eine durch­ge­hende Holz­rah­men­bau­wand getrennt, weche es in einen zweistöckigen Bürotrakt und eine Ausstel­lungs­halle teilt. Der untere Teil bietet zudem Platz für ein Lager, das Ober­ge­schoss für Büro­räume. 

Das Objekt über­zeugt durch Funk­tion und Optik. Die Außenwände des Bürobereichs werden mit Holzrahmenbauwänden herge­stellt, die des Lager­be­rei­ches durch eine Holz­ske­lett­kon­struk­tion gehalten, auf teil­weise Sand­wich­ele­mente für die Fassa­den­ver­klei­dung befes­tigt werden. Die Fassa­den­ge­stal­tung ist ein beson­derer Blick­fang, da vier verschie­dene Mate­ria­lien verwendet wurden.

Die Ausstei­fung des Bürotraktes erfolgt über einen Dach­ver­band sowie der Decken­scheibe, welche die Lasten weiter in die Holz­rah­menbau wände leitet. Die Ausstei­fung der Ausstellungsräume erfolgt über einen Dach­ver­band, welcher die Lasten weiter über Wandverbände/Diagonalen und in die Strei­fen­fun­da­mente leitet.

Die Dach­ein­de­ckung des 15° geneigten Sattel­da­ches erfolgt mit roten Sand­wich­ele­menten, welche auf den Pfetten aufliegen und einen zusätz­li­chen opti­schen Akzent setzen.  

Details

Hallentyp: Sattel­dach­halle

Maße: 15,00 x 13,00 m

Trauf­höhe: 5,84 m

Dach­nei­gung : 15°

Bauort: 38442 Wolfs­burg

FH Finn­holz weckt Inter­esse! 

Lassen Sie uns gemeinsam Ihr Projekt reali­sieren!

FH Finn­holz freut sich auf Ihre Anfrage und beweist gerne ihr Können in den Berei­chen Bera­tung, Planung, Statik, Fach­bau­lei­tung, Ferti­gung und Montage.